Start für Europäisches Solidaritätskorps

Die Europäische Kommission gab am Mittwoch den Startschuss für das Europäische Solidaritätskorps. Junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren können sich für das Korps registrieren lassen, um Erfahrungen innerhalb der Europäischen Union zu sammeln und einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Die Möglichkeiten des Europäischen Solidaritätskorps, in Form von Projekten, sind vielfältig. Neben einem Freiwilligendienst zwischen zwei und zwölf Monaten kann darüber hinaus ein Praktikum oder eine Ausbildung in einem dieser Projekte absolviert werden. Die jungen Menschen können u.a. in den Bereichen Bildungswesen, Gesundheitswesen, Unterstützung und Integration von Migranten und Flüchtlingen, Umweltschutz tätig sein. Dies fördert interkulturelle Kompetenzen und Sprachkenntnisse, die bei der zukünftigen beruflichen Laufbahn von Vorteil sind. Das Europäische Solidaritätskorps soll zur Senkung der Jugendarbeitslosigkeit und zur Qualifizierung Jugendlicher in der EU beitragen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-4165_de.htm oder unter: http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/solidaritaetskorps-jugendliche-eu-kommission-registrierung